shutterstock_197127866.jpg

Fachtag 2018

„Handeln und Sein in der stationären Jugendhilfe –
Worauf kommt‘s an?“

Das persönliche und professionelle Sein als Handelnde in der Jugendhilfe ist mitbestimmt durch das komplexe Einwirken der Rahmenbedingungen unter denen Jugendhilfe stattfindet. Gleichsam haben sie Einfluss auf das Sein stationär betreuter Kinder und Jugendlicher im Rahmen ihrer Förderung, erzieherischen Einflussnahme und deren zu garantierendes Kindeswohl.
Unser Fachtag zum 30-jährigen Bestehen der Eibenhorst GbR – heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe, nimmt sich in den Vorträgen über Entwicklungen der stationären Jugendhilfe, den aktuellen Herausforderungen an die Steuerung und Organisation der Jugendhilfe sowie der Implementierung von Kinderschutzkonzepten – sicher nicht abschließend – dieser Thematik an.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Eibenhorst-Team

Donnerstag, 16. August 2018, 9.30 – 15.30 Uhr in der Eibenhorst-Jugendhilfe, Westerstede/Ihorst.

Fachtags-Flyer herunterladen

Programm

09.30 Uhr Begrüßung Grußworte, Einführung ins Tagungsthema

10.15 Uhr Vortrag
„Wann wird es endlich wieder so wie es früher niemals war – Entwicklungsaspekte der Stationären Jugendhilfe“
Martin Adam, Dipl.Psych. Offenburg, Einrichtungsleiter und Präsident des VPK Bundesverbandes

Kurze Pause

11.15 Uhr Vortrag
„Herausforderungen an die Steuerung und Organisationsgestaltung in der Jugendhilfe“ Prof. Dr. Holger Ziegler, Universität Bielefeld

12.30 Uhr Pause Flying Buffet Mittags-Schnack Marktplatz der Begegnungen

14.00 Uhr Grußwort des Landrates

14.15 Uhr Vortrag „Der schützende Ort – Ganzheitlich und praktisch Schutzkonzepte in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe implementiert“
Prof. Dr. Andreas Schrenk, SRH Hochschule Heidelberg

15.30 Uhr Was Süßes zum Kaffee
Ausklang

Ihre Kontaktangaben
Anmeldung
Datenschutz