Auf ein Wort...

16. Mär 2020
Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Angehörige, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde, ...

zurück

Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Angehörige, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

so, wie unser Land erstmalig seit mehreren Jahrzehnten bundesweit vor allergrößte Herausforderungen gestellt ist, so sind auch wir im Eibenhorst in jeder Hinsicht von den Auswirkungen, die die Corona Krise mit sich bringt, betroffen.

Jede, jeder von uns ist nun gefordert, verantwortungsvoll und besonnen zu handeln. Für uns im Eibenhorst bedeutet dies, sowohl für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen als auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die, insbesondere in dieser gegenwärtig schwierigen Situation, ihrer Tätigkeit mit einem enorm hohen Einsatz und Engagement nachgehen, gut zu sorgen und alles dafür zu tun, dass wir alle miteinander irgendwann vielleicht auch ein wenig gestärkt aus dieser Krise hinausgehen können.

Neben all den Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, die uns in unserer Arbeit tagtäglich begleiten, haben wir, wie es die Situation nun erfordert, diese in allen Bereichen massiv erweitert um mögliche Infektionen soweit es geht, zeitlich zu verzögern, und im Falle tatsächlicher Infektionen, umsichtig und verantwortungsvoll handeln zu können. Oberste Prämisse ist die Gesundheit aller, und in unserem gegenwärtigen pädagogischen Handeln bedeutet dies, alles dafür zu tun, was zur Aufrechterhaltung unserer betrieblichen Infrastruktur notwendig, sinnvoll und der Situation angemessen ist.

Wenngleich wir alle Anordnungen und Empfehlungen der Behörden ausnahmslos befolgen, unterstützen und sie für unumgänglich halten, stellen sie für einen Großteil der von uns betreuten Kinder und Jugendlichen jedoch eine enorme Herausforderung dar. So sind die Kolleginnen und Kollegen in allen Häusern permanent gefragt, die Alltagssituationen mit Kreativität, Ideenvielfalt und persönlichem Einsatz zu gestalten, was sie hervorragend meistern. Die Kolleginnen unseres Heilpädagogischen Zentrums und der Tagesbetreuung unterstützen in den Gruppen und stehen mit Rat und Tat zur Seite, so wie die Situation es erfordert.

Die Kolleginnen und Kollegen der Hauswirtschaft und Haustechnik unterstützen aus ihren Bereichen heraus so, dass möglichst alle Abläufe weiterhin reibungslos verlaufen. Für die Zeit der Krise sind auch hier die Abläufe so gestaltet, dass alle Kontakte nach Außen auf ein Minimum reduziert sind.

Fortbildungen, Hilfeplankonferenzen und Besuche von und nach Außen bzw. unter den Häusern sind eingestellt. Teambesprechungen innerhalb der Häuser finden, unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen, in abgespeckter Form statt, und unsere Konferenzen innerhalb der Einrichtung werden ausschließlich als ZOOM- Konferenzen online geführt.

Auch die Kinder und Jugendlichen unseres Jugendbeirates kommunizieren nun ausschließlich in dieser Form untereinander und mit der Einrichtungsleitung, um sich abzustimmen, Ideen und Anträge einzubringen und um im Kontakt zu bleiben.

Die Familienangehören der Kinder und Jugendlichen unterstützen uns, in dem sie z.B. die Kontakte nun per Telefon, Post oder Videotelefonaten gestalten.

Unsere Verwaltung ist weiterhin besetzt, die Kolleginnen arbeiten weitgehend im Home- Office und managen alle Aufgaben, wie gewohnt, zuverlässig.

So sind wir nun alle gefragt, das zu tun, was jede/ jeder tun kann, um auch diese schwierige Situation aktiv und verantwortlich zu gestalten und sofern es möglich ist, immer einen Schritt voraus zu planen. Unser Leitspruch WEGE SEHEN-WEGE GEHEN gilt auch in dieser Zeit der Herausforderungen, in der Zeit, in der am heutigen Tag vieles anders ist als gestern, er leitet uns, das zu tun, was notwendig und sinnvoll ist und was uns allen in der Gemeinschaft Sicherheit gibt. DANKE an alle, die uns auf diesem Weg begleiten!

Wir sind und bleiben für Fragen etc. jederzeit unter den bekannten Rufnummern und per Mail erreichbar, wünschen Ihnen und euch Gesundheit, Kraft und Zuversicht!

Herzliche Grüße

Ihr/euer Eibenhorst-Team